Cappenberg 2016 - Eigentlich wie immer - Viel Spaß bei "Cappenberg – Wetter"

Aktuelles

Nach den Ferien können wir wieder Übungsstunden für alle Altersgruppen anbieten.
Details zu Zeiten und Gruppen stehen unter Schwimmen -> Übungsstunden

ACHTUNG: auch bei unseren Übungsabenden gilt ab sofort 3G.
Denkt bitte an einen entsprechenden Nachweis, dass ihr geimpft, genesen oder getestet seid.

Info- / Wartelisten

Weitere Infos? Einfach anmelden:
Warteliste Schwimmkurse
Warteliste Eltern-Kind-Schwimmen (vorübergehend geschlossen)
weitere Kurse

In diesem Jahr nahmen wir, wie immer, bei gleichbleibenden Bedingungen an dem Freiluftwettkampf in Lünen-Cappenberg teil. Also fuhren wir bei gutem und trockenem Wetter nach Lünen, um dort mit 10 Schwimmern, 3 angehenden Schwimmern und 3 Betreuern zu zelten. 

Dank vieler fleißiger Hände, die beim Aufbau der Zelte halfen, konnte man schnell zum gemütlichen Teil der Veranstaltung übergehen. Das Wetter war wie immer - und zwar kühl und bedeckt. Es war warme Kleidung für den Tag und besonders für die Nacht gefragt. 

Bei regnerischem und mäßig warmem Wetter begann der zweitägige Wettkampf. Die Zeiten an beiden Tagen waren trotz wenig Schlaf bei fast allen Schwimmern gut und die Trainer waren zum Abschluss des ersten Halbjahres zufrieden. 

Besondere Leistungen erzielte Jana Rüther. Sie schwamm sich mit einem 1. Platz in dem Vorlauf über 50 m Rücken in ihrem Jahrgang ins Jugendfinale am Samstag und belegt dort den undankbaren 4. Platz. Am Sonntag erreichte sie ebenfalls das Jugendfinale über 50 m Freistil. Dort war genau umgekehrt, denn sie belegt im Vorlauf den 4. Platz in ihrem Jahrgang und gewann das Finale. 

Alle Kinder hatten an diesem Wochenende viel Spaß und wenig Schlaf, denn am Samstagabend wurde Fußball geguckt und es wurde spät. Wie alle noch wissen, gab es beim Viertelfinalspiel der EM Verlängerung und Elfmeterschießen. Auch die ganz jungen Schwimmer haben viel Ausdauer und kamen mit wenig Schlaf aus. Trotz der bescheidenen Temperaturen kam das Plantschen und auch Rutschen nicht zu kurz. 

Am Sonntag hieß es dann Abbauen, alle Sachen verpacken und in die Autos laden. Der Regen erschwerte ein wenig das zügige Abbauen. Es war trotz des "Cappenberg-Wetters" ein schönes Wochenende und wir werden auch im nächsten Jahr wiederkommen.

Datum: 

03.07.2016